• ÖFFNUNGSZEITEN

    MO – DO8:00 – 18:00 UHR
    FR8:00 – 16:00 UHR


    Individuelle Termine nur nach
    vorheriger telefonischer oder
    persönlicher Vereinbarung.

Implantate

Keramikimplantate in Augsburg:
Hochwertig und langlebig

Keramikimplantate sind vollständig metallfrei und bestehen aus hochreinem Zirkonoxid. Sie sind hervorragend verträglich und lösen keine allergischen Reaktionen oder Unverträglichkeiten aus.

Keramikimplantate aus Zirkonoxid

Metallfreie Implantate aus Zirkonoxid sind elektrisch neutral, durch ihre weiße Farbe hochästhetisch und vereinen beste Biokompatibilität mit perfekter Ästhetik. Sie erfüllen höchste Ansprüche an Verträglichkeit und Gesundheit. Durch die weiße Farbe der Keramik sind diese Implantate durch das dünne Zahnfleisch nicht sichtbar und verhalten sich ästhetisch wie eigene Zähne. Auch bei sehr allergieempfindlichen Patienten löst Keramik keine Allergien aus.

An diese metallfreie Implantat-Therapie wächst auch das Zahnfleisch besonders gut an und verschließt so weitgehend eine Lücke für mögliche Bakterien, die sonst über den Mund in den Körper eindringen können. Keramikimplantate sind somit hochhygienisch und geben keine Partikel in das umgebende Gewebe ab.

In geeigneten Fällen kann dank des speziellen Gewindedesigns nach Desinfektion des Kieferknochens durch Ozontherapie oder photodynamische Therapie sofort nach der Entfernung des nicht erhaltungswürdigen Zahns ein Keramikimplantat sicher im Kiefer verankert werden.

Für Patienten mit Metallallergie sind Keramikimplantate besonders geeignet, lassen sich so ja Kontakte mit Metallen vermeiden. Zur Aufbereitung des Implantatbetts verwenden wir bei dentimea, Ihrem Zahnarzt Augsburg, in diesen Fällen sogar metallfreie Knochenaufbereiter.

Auch wenn sich in geeigneten Fällen sofort nach der Extraktion und dem Einbringen des Implantats provisorische Kronen aufsetzen lassen, warten wir bei Keramikimplantaten im Vergleich zu Titanimplantaten etwas länger mit dem Aufbringen der endgültigen Kronen.

Wichtig für die Therapie mit Keramikimplantaten ist die Schaffung geeigneter Knochenheilungsbedingungen durch das Einhalten der Grundregeln der biologischen Zahnheilkunde.

Biologische Zahnheilkunde

Wir Zahnärzte bei dentimea betrachten den Mensch als Ganzes, also biologisch. Dies bedeutet, dass wir, auch durch unser allgemeinmedizinisches Studium, die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Partien unseres Körpers genau kennen. Diese Wechselwirkungen zwischen der Mundhöhle und unserem restlichen Körper sind oft für unspezifische Beschwerden oder gar Erkrankungen ursächlich.

Störfelder im Kieferbereich führen zu einer anhaltenden Stressreaktion des Körpers. Die ausgelöste Ausschüttung von Adrenalin und Cortisol hat Auswirkung auf unsere Blutgefäße, die mit einer Verengung reagieren und Heilungs- und Immunprozesse hemmen. Lokale Entzündungsprozesse in einem Körperteil können eine dauerhafte Reaktion in einem anderen Körperteil auslösen, das bedeutet diese Reaktion wird chronisch. Oftmals ist man sich dieser Zusammenhänge gar nicht bewusst und auch behandelnde Ärzte können manchmal die Auswirkungen schädlicher Einflüsse auf den Gesamtorganismus nicht erkennen.

Dies leitet auch unsere Therapieansätze im Sinne einer biologischen Zahnmedizin. In unserem Organismus ist in der Regel kein Körperbereich so durchsetzt von Fremdstoffen und schädlichen Substanzen (giftige Materialien, abgestorbene Zähne und Entzündungen). Die Entfernung der akuten und chronischen Stressquellen im Mund, vorgenommen sehr schonend unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen, dient der Entlastung Ihres Immunsystems. Unsere Zähne und Kieferbereiche gehören zu den bedeutendsten und einflussreichsten Teilbereichen unseres Körpers.

Unsere Kenntnisse dieser Zusammenhänge lassen uns als Biologischer Zahnarzt in Augsburg negative Stör- und Stressfaktoren auflösen und so zur Gesundung des Gesamtorganismus beitragen. Wir erkennen diese Ursachen durch Auswertung von Röntgenbildern, langjähriger klinischer Erfahrung und Zuordnung dieser Erhebungen zu den allgemeinmedizinischen Beschwerden.

Oftmals berichten Patienten nach Entfernung von Störfaktoren und Entzündungen im Kieferbereich von einer plötzlichen Besserung langjähriger Beschwerden in anderen Körperregionen.

Optimale Heilung durch ausreichende Versorgung mit Nährstoffen und Vitaminen

Zur optimalen Heilung beraten wir bei dentimea, Ihrem Zahnarzt Augsburg, unsere Patientinnen und Patienten ausführlich. Denn die Zusammenhänge in der Knochenheilung sind kompliziert und hängen wesentlich von der optimalen Bereitstellung von Vitaminen und Spurenelementen ab. So haben die Vitamine C, D3 und K2 sowie die Spurenelemente Magnesium und Calcium sowie ungesättigte Fettsäuren, alles in der richtigen Kombination, eine wundersame Auswirkung auf Heilungs- und Regenerationsprozesse. Durch unsere Erfahrung auch in diesem Bereich können wir bei dentimea Heilungsprozesse steuern und verbessern.

Für Ihre nachhaltige Zahngesundheit setzen wir auf höchste Qualität und langlebige Materialien bei Ihrem Zahnersatz.